Liebe Patientinnen,

liebe Patienten,

 

wir haben dieses Jahr etwas gewagt, was in dieser Größenordnung wahrlich eine Mammutaufgabe war. 

 

Wir haben an einem Wochenende die komplette Praxis ins digitale Zeitalter geführt.

 

Das ist eine der größten Herausforderungen der letzten Jahre gewesen. Unsere Mitarbeiter haben das ganze Wochenende, teils auch in der Nacht, gearbeitet und wir fingen unter völlig neuen Arbeitsbedingungen an.

 

Das digitale Zeitalter hat somit auch unsere Praxis erreicht. (Endlich?)

 

Das ist für jemanden der seit über 30 Jahren einen Terminplan mit Bleistift und Radiergummi führt, glänzend damit zurecht kam, sicherlich eine große Umstellung. Für meine Mitarbeiter genauso wie für Sie.

 

Was sicher nicht passieren wird, ist, dass alles in der nächsten Zeit vollkommen reibungslos abläuft. Das wird nicht so sein, das wissen wir.

 

Aber am Ende werden wir alle etwas davon haben.

 

Krankenkassen, Berufsgenossenschaften, Berufsverbände, Gesundheitsämter, Abrechnungsgesellschaften, Gewerbeaufsichtsamt, und, und, und.

 

Alle wollen von uns Daten, wollen von uns Listen, schreiben Verträge vor, drücken uns und Ihnen irgendwelche Formulare aufs Auge. Bis Sie bei uns Ihren ersten Termin antreten, haben Sie bisweilen ein ganzes Micky Maus Heft an Zetteln in der Hand.

 

Das musste aufhören. 

 

Aber nun meine große Bitte: auch wenn es hakt, seien Sie nachsichtig mit unseren Mitarbeitern. Sie haben sich eine der größten Herausforderungen ihrer letzten Jahre gestellt, und müssen nun eine komplette Verwaltung plötzlich nur noch an einem Bildschirm umsetzen.

 

Haben Sie bitte etwas Geduld mit uns, wir sind sicher, dass es uns allen eine große Hilfe sein wird, keine Hilfe wird sein, wenn wir alle diese Geduld verlieren.

 

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis 

Ihr Bernd Weiss

 

Ein wichtiger Hinweis noch vorab:

 

Wir erbringen eine sog. "körpernahe Dienstleistung", verbunden mit einem längeren zeitlichen Konatkt. Aus diesem Grund ist das Tragen einer FFP2-Maske für Patienten bei uns Pflicht.

 

 

 

Zu "unserer Maskenpflicht" ein "offenes Wort":

 

 

Verehrte Patienten(innen) und Angehörige,

 

immer wieder kommt es zu Diskussionen, warum wir festlegen, dass in unserer Praxis ausschließlich mit einer FFP2-Maske behandelt wird, obwohl um uns herum "alles gelockert" wird.

 

Nun, wir sind eine Praxis, die am Tag bis zu 30 „Hochrisikopatienten“ betreut. Patienten, die bisweilen in einem sehr angeschlagenen Gesundheitszustand zu uns kommen, teilweise auch als „Hochbetagte“ einzustufen sind. Vor einem Jahr haben wir bei einer Inzidenz von 100 noch "Schnappatmung" bekommen, am 3.4.2022 liegt die Inzidenz im Landkreis bei 800 und wir lockern alles?

 

Unsere Mitarbeiter produzieren mit diesen Patienten zusammen ca. bis zu 400 möglichen Kontakten am Tag. Wir erbringen eine sog. körpernahe medizinische Dienstleistung, teilweise in einem Zeitrahmen von bis zu einer Stunde, teilweise in Kopfnähe bei einem Abstand von wenigen Zentimetern.

 

Wir haben in den letzten 2 Jahren unzählige Krankeitstage von Mitarbeitern und Patienten hinnehmen müssen. Vielleicht waren Sie sogar selbst von einigen unserer unzähligen Absagen betroffen. Jeder weitere Tag an dem Mitarbeiter, oder aber auch Patienten, krank oder in Quarantäne sind, belastet unsere Praxis nicht nur organisatorisch, sondern auch wirtschaftlich. Von Ihrer ausgefallenen Behandlung ganz zu schweigen.

 

Wir sind der Auffassung, dass der Gesundheitsschutz unserer Patienten, aber auch unserer Mitarbeiter an oberster Stelle stehen muss.

 

Ich weiß, es ist für uns alle schwer, auch für meine Mitarbeiter, die bis zu 8 Stunden mit den Masken arbeiten müssen. 

 

Wir verstehen Sie, wenn Sie das nicht mittragen wollen oder können, aber wenn Sie damit nicht glücklich sind, müssen Sie Ihr Glück leider woanders suchen.

 

Mit meinen Mitarbeitern/innen darüber zu diskutieren ist im Übrigen wenig zielführend, denn es sind meine Regeln, nicht die meiner Mitarbeiter/innen.

 

herzlichst

Ihr

 

Bernd Weiß

Somit:

 

 

Herzlich willkommen

 

.....unsere Geschichte finden Sie oben unter dem entsprechenden Button

 

Physiotherapeut (in) gesucht, wir haben fast immer eine Stelle frei:

 

 

für Physios aus Leidenschaft, die Patienten mit Humor, Hingabe, aber auch problemorientiert und focusiert behandeln wollen.

 

Rezeptionsaufgaben berühren unsere therapeutische Arbeit so wenig wie möglich, denn die Rezeption ist immer besetzt.

 

Ein kompetentes Büro steht zusätzlich für Rückfragen zur Verfügung.

 

Ein breites Therapiespektrum bei den Kollegen bietet Raum für persönliche Entwicklung und hilft auch Berufs(wieder)einsteigern(innen).

 

Ein homogenes Team aus akademisierten Kollegen, aber auch solchen mit jahrzehntelanger Berufserfahrung, gewährt uns untereinander immer Zugriff auf entsprechende Informationen .

 

Arbeiten in geschlossenenen, großzügigen Einzelkabinen, Kletterwand, Vibrationstraining, moderne Fascientechniken, interne Fortbildungen, KG-Gerät mit max. 3 Patienten......yes

 

Eines unserer wichtigsten Merkmale ist aber:

Wir sind ein familiengeführtes Unternehmen das vor 29 Jahren in Germering ins Leben gerufen wurde. Wir sind weder von Investoren oder gar Investorengruppen geleitet, noch sind wir einem übergeordneten Ärztezentrum verantwortlich.

 

Es muß einfach nur passen, für unsere Patienten, für unsere Zuweiser, für unsere Mitarbeiter und schlußendlich auch für uns.

 

Interesse?

 

Wir freuen uns auf eine Bewerbung, egal in welcher Form

 

Wussten Sie übrigens ?

 

Sowohl der Heilmittelkatalog, als auch die Verzeichnisse der Beihilfe und vieler privater Krankenversicherungen sehen die Position

 

"Krankengymnastik an Geräten"

 

vor. In unserer Praxis werden dabei max. 3 Patienten gleichzeitig eingeteilt

 

Damit stellen wir eine optimale, problemorientierte Betreuung während Ihres Trainings sicher.

 

 

 

Kennen Sie außerdem unsere Seiten:

www.osteopathie-germering.de

www.physio-im-curanum.de

 

schauen Sie doch mal vorbei

 

 

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© companyname

Diese Homepage wurde mit IONOS MyWebsite erstellt.