089-894 30 26 3
089-894 30 26 3

 

 

Wir lieben Transparenz.

 

.....unsere Preise sind nicht aus der Luft gegriffen. Bis 2018 orientierten uns an den Erstattungslisten von bekannten deutschen Versicherungen, die Sie im Downlodbereich (beispielhaft) auch einsehen können.

 

Ab 1.4.2019 sind unsere Privatpreise so festgelegt, wie es die privaten Krankenversicherungen seit Jahren argumentieren:

 

Beihilfepreis + 20 - 30 % = Privatpreis.

 

Dies wird ebenfalls von unserem Berufsverband so empfohlen.

 

 

 

Wie kommt es aber überhaupt zur Preisgestaltung in der Physiotherapie

 

........ein ewiges Thema, vor allem aber seit dem sich die gesetzlichen Krankenkassen endlich einmal dem Druck, auch aus der Politik, beugen mussten und nach Jahren der Enthaltsamkeit endlich mal etwas „nachgebessert“ haben.

 

Auch bei den Beamten hat sich etwas getan, was sich zwangsläufig nun auch auf die Preisgestaltung bei den Privatkassen auswirken wird.

 

Was also ergibt sich für 2019 ?

 

Gesetzliche versicherte Patienten:

Mitte 2018 wurden neue Preise verhandelt, es ergibt sich vorerst einmal keine Änderung: gesetzlich Versicherte müssen eine Rezeptgebühr bezahlen, die sich aus einer Zuzahlung von 10 Euro pro Rezept und einem prozentualem Anteil aus der Verordnung errechnet........für eine Verordnung von 6 x Krankengymnastik werden hier ca. 22 Euro fällig.

 

Beihilfe versicherte Patienten (und ähnliche):

Man glaubt es kaum, nach über einem Jahrzehnt wurden hier die Preise für die „angeblich privat Versicherten“ von Vater Staat angehoben. Für unser Beispiel Krankengymnastik bedeutet dies einen beihilfefähigen Höchstbetrag von derzeit 25,70 Euro. 

 

Wohlgemerkt, dies ist eine Beihilfe zu einem „normalen Preis“.

 

Der Innenminister, als Dienstherr, hat eine Erhebung durchgeführt und festgestellt, dass die Beihilfe für einen Preis gilt, der im „Normallfall“ bedeutet, dass dieser ca. 20% höher ist als die Beihilfe. Somit sollen die Beamten nicht besser gestellt sein, als der „normale“ Kassenpatient, denn diesem wir ja ebenfalls eine Selbstbeteiligung von ca. 20% zugemutet.

 

Dies hat das Innenministerium selbstverständlich auch auf einer Informationsseite für seine Beamten veröffentlicht: 

 

https://www.bmi.bund.de/DE/themen/oeffentlicher-dienst/beamtinnen-und-beamte/beihilfe/beihilfe-node.html

 

alternative Quelle:

 

https://www.privatpreise.de/therapeuten-service/material/haeufige-fragen/faq-detail/news/beihilfeberechtigte-sollen-zuzahlen-bestaetigt-das-bundesinnenministerium/

 

Hier ist auch ersichtlich, dass es für die unterschiedlichen Bundesländer unterschiedliche Beihilferegelungen gibt. Die bayrischen Beamten haben dies seit dem 1.8.2018 wieder einmal leidvoll erfahren müssen, den in fast allen anderen Bundesländern wurden die Beihilferegelungen für den Bereich Physiotherapie schon zu diesem Zeitpunkt angepasst. Die bayrischen Beamten mussten 2018 die Differenz selbst tragen.

 

Nichts desto trotz, ab 1.1.2019 gelten nun endlich auch für die bayrischen Beamten die Beihilferichtlinien, die seit dem 1.8.2018 durch die Veröffentlichung im Bundesanzeiger in Kraft getreten sind.

 

 

Privat versicherte Patienten

Hier wird es jetzt erst richtig interessant.

Zum Einen deshalb, weil man sich nicht oft genug mit der Thematik auseinandersetzen kann: für einen geringeren Monatsbeitrag gibt es keinen Vollversicherungs-Vertrag. Es ist Augenwischerei wenn man seinem Versicherer glaubt: wir reduzieren bei gleichem Beitrag durch einen besseren Tarif ihre monatlichen Kosten.

 

Der Vollversicherungsvertrag der DKV, den wir beispielsweise auf unserer Webseite zur Verfügung gestellt haben wurde, wohl offensichtlich vorausschauend bzgl. der Beihilfeentwicklung, nach unten korrigiert. (Plötzlich wurden aus 26,00 Euro Erstattung nur noch 23,50 Euro, obwohl das Datenblatt das wir benutzt haben seit Jahren unverändert existierte)

 

Die Versicherungen haben sich seit Jahren auf die Argumentation zurückgezogen, dass sie die Beihilfepreise als Grundlage Ihrer Vollversicherungs-Erstattung ansehen, plus einen Zuschlag von 20 – 30 %. 

 

Wohlgemerkt für einen Vollversicherungsvertrag, Bei beitragsreduzierten Verträgen zog man sich auf die Erstattung auf Beihilfeniveau zurück.

 

Im Übrigen, meine eigene Versicherung erstattet in meinem Vollversicherungs-Vertrag (Mail kann gerne bei mir eingesehen werden):

 

gesetzliche Erstattung x 1,8-facher Satz. 

Bedeutet: KG (gesetzlich) = 19,60 € x 1,8 = 35,28 € (Alte Oldenburger)

 

Diese Argumentation vertritt im Übrigen auch unser Berufsverband (siehe Aushang).

 

Die Preisgestaltung in unserer Praxis folgt somit einem ganz einfachem Modell, wir nehmen kulanterweise den untersten Wert. (20% auf-/ abgerundet)

 

Somit liegt unser Preis für eine  krankengymnastische Behandlung  (die anderen Verordnungen folgen analog)

 

Beihilfepreis:            25,70

Zuschlag 20 %           5,14

Gesamtpreis            31,00 Euro (gerundet)

 

 

Alleine an dieser Preisgestaltung für das Jahr 2019 sieht man, dass evtl. Einlassungen Ihrer Versicherung: „Ihr Physiotherapeut ist zu teuer, bitte sprechen Sie mit ihm“, aus meiner Sicht vollkommen jeglicher Argumentation entbehren. 

 

Meiner Meinung nach sind sie sogar unlauter, denn es wird Ihnen suggeriert Physiotherpeuten würden überhöhte Preise verlangen, was jeglicher Grundlage entbehrt.......siehe oben.

 

Insofern vertrete ich auch die Meinung:

Die Preisgestaltung bei den Physiotherapeuten ist nicht frei. In den vergangenen 15 Jahren wurden uns seitens der privaten Krankenversicherungen sogar Fesseln angelegt, die wir nicht loswerden konnetn, denn die Versicherungen saßen einfach am längeren Hebel. Ihren Versicherungsnehmern haben sie suggeriert, "Ihr Physiotherapeut" ist zu teuer, und haben 15 Jahre die gleiche Berechnungsgrundlage (den Beihilfesatz) verwendet. Nun sind wir aber sehr gespannt, was den Versicherungen 2019 einfällt um Ihnen zu erzählen unser Preis sei zu hoch...........schließlich haben wir ihn so berechnet, wie die Versicherungen es letztes Jahr noch wollten.

 

Bleiben Sie wehrhaft.......

 

Ihr Bernd Weiß

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© companyname

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.